Dein Unternehmen darf organisch wachsen

Für Start-ups & Solopreneurs


Egal ob Start-up oder frisch gebackene*r Solopreneur*in – wir alle stehen vor der Herausforderung eine Vielzahl von Aufgaben gleichzeitig zu bewältigen. Wir machen uns Druck, dass alles schnell gehen und perfekt sein muss. Wir stecken bei jedem einzelnen To-Do unermesslich viel Energie und Liebe rein. Genau deswegen sollen sie für die Ewigkeit bestimmt sein und sich die Planziele doch bitte erfüllen.

Aber die Wahrheit ist: Der Aufbau und die Führung eines Unternehmens sind selten ein linearer Prozess. Denn es ist häufig das „wie kann ich wissen was richtig ist, bevor ich es nicht gesehen und getestet habe“ was uns gleich zu Beginn immer wieder einholen wird. Auch wenn es verlockend, weil aufgeräumt und kontrollierbar scheint: Eine Abfolge von aufeinanderfolgenden, klar voneinander getrennten Schritten, die dann noch Planungssicherheit verheißen, ist das wahrlich nicht. Es ist wohl eher so, dass jede neue Erkenntnis Einfluss auf viele bereits gegangene Schritte ausübt und es eine vertane Chance wäre, diese nicht rückwirkend in deine Arbeit und deinen Plan zu integrieren.

Wieso also nicht gleich deinen Unternehmensaufbau als organischen, zyklischen Prozess betrachten? Denn damit – so sehen wir das – ermöglichen wir uns eine realitätsnähere, unangestrengtere Sichtweise auf die Dinge. Was das konkret für dein Business bedeuten darf, dem gehen wir in dieser Beitragsreihe auf den Grund.


Stay tuned!